Jugend

24.07.14 - Gedenken an "Loveparade"-Katastrophe

Anlässlich des heutigen vierten Jahrestags der "Loveparade"-Katastrophe von Duisburg versammelten sich gestern Abend rund 200 Menschen an der Gedenkstätte im Karl-Lehr-Tunnel. Zu der Gedenkaktion rief die Betroffenen-Initiative "LoPa 2010" auf. In der Salvatorkirche hatte zuvor eine Trauerfeier statt gefunden. 21 junge Menschen waren damals ums Leben gekommen. Offiziell knapp 600 erlitten körperliche Verletzungen. Keiner der Verantwortlichen wurde bisher zur Rechenschaft gezogen und der Prozessbeginn verzögert sich. Der damalige OB Sauerland (CDU) wurde allerdings aus Protest abgewählt.