Politik

01.08.14 - 100 Jahre deutsche Kriegserklärung an Russland

Mit der Kriegserklärung des Deutschen Reichs an Russland vor 100 Jahren stürzte Europa endgültig in den I. Weltkrieg. Zuvor hatte Österreich-Ungarn dem mit Russland verbündeten Serbien den Krieg erklärt (28. Juli 1914). Während die bürgerlichen Massenmedien und Monopolpolitiker heute vor allem den Mord am österreichischen Thronfolger in Sarajevo durch den serbischen Attentäter Gavrillo Princip als Kriegsgrund in den Vordergrund schieben, waren es tatsächlich die Monopolinteressen alter und neuer imperialistischer Mächte, wie z.B. des Deutschen Reichs, die das Völkerschlachten mit zum Schluss 17 Millionen Toten in Bewegung setzten (dazu ein Studientipp in der aktuellen Print-Ausgabe der "Roten Fahne").