International

31.07.14 - Ukraine: Jazenjuk führt Kriegssteuer ein

Das ukrainische Parlament hat heute mit großer Mehrheit den Rücktritt von Ministerpräsident Arsenij Jazenjuk abgelehnt und ihm das Vertrauen ausgesprochen. Er hatte in der letzten Woche seinen Rücktritt angekündigt, nachdem der Nachtragshaushalt für das laufende Jahr in einer ersten Abstimmung abgelehnt worden war. Diesmal hatte auch Präsident Petro Poroschenko die Abgeordneten eindringlich aufgefordert, dem Haushalt doch noch zuzustimmen. Bestandteil ist eine Kriegsabgabe von 1,5 Prozent auf alle steuerpflichtigen Privateinkommen.