International

06.08.14 - US-Geheimdienste: Weitere "Whistleblower"?

Die US-Regierung hat Erkenntnisse, dass es nach Edward Snowden einen weiteren Informanten in den Geheimdiensten gibt. Das hat der US-Fernsehsender CNN von einem Regierungsmitarbeiter erfahren. Der Beleg seien aktuelle Enthüllungen der Internetplattform "The Intercept" zum Umfang der US-Datenbank über angebliche "Terrorverdächtige". Der Bericht nennt ausdrücklich nicht die Snowden-Dokumente, sondern eine "Quelle in den Geheimdiensten".