Umwelt

09.08.14 - Kampagne gegen Atommülllieferungen in USA

Die Anti-AKW-Initiative "ausgestrahlt" hat eine Kampagne "Stoppt die Atommüll-Exporte in die USA!" gestartet. Sie richtet sich gegen Pläne von Bundesregierung und nordrhein-westfälischer Landesregierung, insgesamt 457 Castor-Behälter mit hochradioaktiven Abfällen aus Jülich und Ahaus in die USA exportieren. Und das, obwohl im 2002 beschlossenen "Endlagersuchgesetz" steht, dass kein Atommüll exportiert werden darf (mehr dazu).