International

Hamburg: 2.000 Demonstranten gegen faschistischen IS-Terror

Hamburg: 2.000 Demonstranten gegen faschistischen IS-Terror
Demonstration in Hamburg (rf-foto)

Hamburg (Korrespondenz), 11.08.14: Am Sonnabend, den 9. August, demonstrierten in Hamburg-Altona über 2.000 Menschen gegen die islamisch-faschistische IS (Islamischer Staat) und deren Terror im Irak und kurdischen Gebieten.

Auch wenn dieser Protest die Menschen eint, so gab es doch sehr unterschiedliche Vorstellungen, wie dem islamisch-faschistischen Terror Einhalt geboten werden kann. Eine Reihe von Demonstranten forderten, dass die USA, dass Europa eingreifen müssten. Andere Teilnehmer der Demonstration kritisierten diese Haltung, da die Erfahrung zeigt: man kann solch islamistisch-faschistischen Terror nicht mit imperialistischer Politik begegnen.

Die MLPD Hamburg unterstützte den Protest tatkräftig und verbreitete die ICOR-Resolution zur Solidarität mit Rojava und gegen jede imperialistische Aggression.