International

26.08.14 - Durch NSA Zugriff auf Milliarden Datensätze

Der amerikanische Geheimdienst NSA besitzt eine eigene Suchmaschine namens "ICREACH". Sie arbeitet nach dem Vorbild von Google und ist offenbar in der Lage, 850 Milliarden Datensätze zu verarbeiten. Mehr als 1.000 Personen aus 23 US-Behörden hätten Zugriff auf diese Informationen, berichtet die Webseite "The Intercept". Hauptnutzer seien die Drogenbehörde DEA und das FBI. Die Suchmaschine verarbeitet vor allem Metadaten. Sie kann so genutzt werden, dass deutlich werde, wie ein Mensch sich durch sein Leben bewegt. Mit wem er telefoniert, wie lang, wem er E-Mails schreibt und wo er sich befindet. Bisher hat die NSA abgestritten, ihre Informationen mit anderen US-Behörden zu teilen.