International

29.08.14 - Generalstreik in Argentinien

In Argentinien begann am Mittwochmittag ein 36-stündiger Generalstreik, zu dem oppositionelle Gewerkschaften aufgerufen hatten. Besonders vom Streik betroffen  war die Hauptstadt Buenos Aires. Bestreikt wurden Verkehrsbetriebe, Müllabfuhr, Flughäfen, auch Krankenhaus- und Verwaltungspersonal beteiligte sich teilweise an Streik und Straßenblockaden. Die Industrieproduktion war vom Streik nicht betroffen. Die Hauptforderung sind Lohnerhöhungen und Maßnahmen der Kirchner-Regierung gegen die Inflation, die bei fast 40 Prozent liegt.