Umwelt

30.08.14 - Gefahr durch Müllverbrennung

Das Verbrennen von Abfall trägt in starkem Maß zur Luftverschmutzung bei. Das beweist eine neue Studie im Fachblatt "Environmental Science and Technology". Die Studie kritisiert, dass verschiedene Regierungen Emissionen des nicht in Müllverbrennungsanlagen verbrannten Abfalls häufig gar nicht erfassen, noch nicht einmal schätzen und so die reale Belastung herunterspielen. Ausdrücklich in die Untersuchung einbezogen wurde der Ausstoß von Kohlendioxid, Kohlenmonoxid, Quecksilber und Feinstaub. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass 40 Prozent des Mülls auf der Welt inzwischen verbrannt wird. (mehr dazu bei feelGreen.de)