Halle: "Im Mittelpunkt stand der Kampf gegen Faschismus und imperialistischen Krieg"

Halle: "Im Mittelpunkt stand der Kampf gegen Faschismus und imperialistischen Krieg"
Halle, Antikriegstag am 1. September 2014

Halle (Korrespondenz), 02.09.14: Mit einer großen Aktion auf dem Marktplatz begingen am 1. September MLPD, Rebell Kollegen und Freunde in Halle an der Saale im Rahmen der weltweiten Aktivitäten der revolutionären Weltorganisation ICOR den Antikriegstag.

Im Mittelpunkt stand der Kampf gegen Faschismus und imperialistischen Krieg. Diese Aktion war zahlenmäßig besser besucht als die von der rechten Szene auch in Halle ins Leben gerufene sogenannte "Friedensmahnwache", von der auch immer mehr Hallenserinnen und Hallenser Abstand nehmen.
Kritisiert wurde von vielen Leuten, das die Gewerkschaften oder andere Parteien und Bewegungen nicht zu sehen waren und der DGB ohne jede Begründung zu Aktionen erst am Donnerstag aufgerufen hat.