International

09.09.14 - Solidarität mit Lehrerstreik in Kanada

Die Lehrer der kanadischen Provinz Britisch-Columbia kämpfen seit Monaten um höhere Löhne, eine bessere Krankenversicherung, kleinere Klassen und eine Verbesserung des Bildungswesens. Ende Mai begannen sie mit rotierenden Streiks, in der zweiten Junihälfte führten sie einen zweiwöchigen Vollstreik durch. Die Provinzregierung reagierte mit einer diskriminierenden Aussperrung: Die Lehrer wurden zur Mittagspause aus der Schule verwiesen und durften die Zeit 45 Minuten vor und nach dem Unterricht nicht zur Vorbereitung oder für Korrekturen nutzen. Die Gehälter konnten um 10 Prozent gekürzt werden. Inzwischen hat sich eine breite Solidaritätsbewegung von Eltern für die Lehrer entwickelt, die Spenden sammelt und die Forderungen der Lehrer mit bunten Pflastermalereien unterstützt.