Umwelt

12.09.14 - Schwere Explosion in Chemiefirma bei Bremen

In Ritterhude bei Bremen ereignete sich am 10. September eine schwere Explosion in einer Verarbeitungsfirma. Ein Arbeiter wurde lebensgefährlich verletzt. Die Druckwelle der Explosion hat zwischen 30 und 40 Häuser des angrenzenden Wohngebietes so stark beschädigt, dass sie vorläufig evakuiert wurden. Sechs Wohnhäuser sind laut Feuerwehr unbewohnbar. Das Unternehmen betreibt laut eigener Beschreibung unter anderem die "Verwertung und Entsorgung besonders überwachungsbedürftiger Abfälle", unter anderem auch von "flüssigen Sonderabfällen". Anwohner und sogar der Bürgermeister hatten seit Jahren die Schließung der Firma gefordert.