International

17.09.14 - Kindersterblichkeit weltweit gesunken

Seit Anfang der 1990er-Jahre hat sich die Zahl der Kinder, die vor ihrem fünften Geburtstag sterben, von 12,7 auf 6,3 Millionen halbiert. Das geht aus einem neuen UNICEF-Bericht hervor. Aber noch immer sterben 2,8 Millionen Babys in den ersten vier Wochen nach ihrer Geburt, eine Million am ersten Tag. Die Ursachen dieser Todesfälle sind allen voran Lungenentzündung, schwere tödliche Durchfälle und Malaria. Viele von ihnen könnten durch einfache und kostengünstige Maßnahmen verhindert werden. Für die ärmsten Menschen gibt es in vielen Ländern gerade für diese kritische Lebensphase keine angemessene Gesundheitsversorgung (www.childmortality.org).