Politik

23.09.14 - Hartz IV: Wird Überwachung verschärft?

Hartz-IV-Bezieher sollen noch stärker staatlich überwacht werden. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf eine Liste mit 36 Vorschlägen für Gesetzes-Änderungen, die eine Bund-Länder-Arbeitsgruppe Anfang Juli beschlossen hat. Demnach soll die Frequenz der automatischen Datenabgleiche von bislang vier Mal im Jahr auf bis zu einmal pro Monat erhöht werden. Bei dem Abgleich prüfen die Bundesagentur für Arbeit und die Kommunen, ob Hartz-IV-Empfänger Zusatz-Einnahmen erzielen, etwa durch Renten, Kapitalerträge oder Minijobs.