International

Duisburg: Podiumsdiskussion am Sonntag

27.09.14 - Die "Plattform der demokratischen Organisationen in Duisburg" lädt zu einer Podiumsdiskussion über die aktuellen Entwicklungen im Nahen Osten ein. Die Veranstaltung findet am Sonntag, dem 28. September 2014, um 14 Uhr im DGB Haus statt: Stapeltor 17-19, 47051 Duisburg.

In der Einladung heißt es: "Trotz der schweren IS-Angriffe auf 'Rojava' konnten die Kurden erfolgreich Widerstand leisten und ihre Städte und Dörfer gegen die ISIS-Terroristen verteidigen.
Mit dem Angriff auf das Gebiet Sincar hat die Brutalität der ISIS eine neue Dimension erreicht. ... Auch sämtliche andere kulturelle Minderheiten der Region sind in größter Gefahr. Kurden,  Armenier, Assyrer, Araber, Turkmenen, Christen und Aleviten sind am stärksten von den Gräueltaten der ISIS betroffen. ... Die Europäische Union und die Vereinigten Staaten unterstützen seit langer Zeit die Förderung und die Verbreitung des Islamismus dieser Form für eigene Machtinteressen. ...

Hiermit laden wir Sie recht herzlich ein zu dieser Diskussionsveranstaltung. Es diskutieren:

  • Ulla Jelpke – MDB Die Linke
  • Karin Leukefeld – Journalisten von der Junge Welt
  • Ali Atalan – Föderation der Ezidischen Vereine in Deutschland (FKE)
  • Ibrahim Okcuoglu - Vertreter der ICOR Delegation"