Betrieb und Gewerkschaft

Soli-Kreis Continental an die Opelaner: "Wir werden solidarisch an eurer Seite stehen"

26.09.14 - Der Solidaritätskreis Continental Dortmund sendet den Bochumer Opelanern solidarische Grüße. Darin heißt es unter anderem:

"Liebe Kolleginnen und Kollegen bei Opel Bochum,

auch wir stehen im Kampf um unsere Arbeitsplätze. Im Juni begann Continental Automotive mit den ersten Entlassungen von 65 Kollegen und Kolleginnen. Im Rahmen einer Produktionsverlagerung sollen insgesamt 340 feste tarifliche Arbeitsplätze in Dortmund bis Ende 2015 vernichtet werden.

Allen 65 Kollegen wurde ein Wechsel in die Auffanggesellschaft PEAG 'schmackhaft' gemacht, oder besser gesagt, sie wurden dazu unter Druck gesetzt. Betriebsrat und IGM-Führung haben einem entsprechenden Sozialplan und 'Interessensausgleich' zugestimmt. Dieser 'Interessensausgleich' bedeutet aber für uns den Weg in die Arbeitslosigkeit. ...

In der Belegschaft führen wir die Auseinandersetzung weiter, dass nur der Kampf um jeden Arbeitsplatz der richtige Weg ist. Das haben wir 2008 mit unserem selbständigen zweitägigen Streik bereits gezeigt. ...

Was kann uns daran hindern, auf einen gemeinsamen ruhrgebietsweiten Kampf aller Belegschaften hinzuarbeiten? Gemeinsam sind wir stark. ... Wir blicken auf euch und eure Entscheidung, die von Opel geplante Arbeitsplatzvernichtung nicht kampflos hinzunehmen. Wir möchten euch dazu ermutigen und versichern euch, solidarisch an eurer Seite zu stehen. Wir sind sicher, dass auch ihr solidarisch an unserer Seite steht.

Mit solidarischen Grüßen"