International

04.10.14 - Rojava: Kobane akut bedroht

Kurdische Kämpfer und Kämpferinnen wehren sich an den Stadtgrenzen von Kobane erbittert gegen die vorrückende faschistische Terrormiliz IS. Die kurdischen Volksverteidigungseinheiten haben dabei nach eigenen Angaben drei Angriffswellen abgewehrt. Die Lage sei "sehr kritisch", sagte ein Sprecher am Freitag. Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte zählte 60 Granaten, die von Artilleriestellungen des IS aus auf Kobane abgefeuert wurden. Es seien die härtesten Angriffe auf die Stadt bislang. Verschiedene Montagsdemos rufen dazu auf, am nächsten Montag, dem Widerstandstag, den Schwerpunkt auf die Solidarität mit Rojava zu legen.