Frauen

Frauenpolitischer Ratschlag 2014 im großen Hörsaal der Technischen Uni Chemnitz eröffnet

Frauenpolitischer Ratschlag 2014 im großen Hörsaal der Technischen Uni Chemnitz eröffnet

03.10.14 - Im gut besetzten großen Hörsaal der Technischen Universität wurde heute um 13.30 Uhr der 11. Frauenpolitische Ratschlag eröffnet. Nach einem im Chor vorgetragenen Eröffnungslied begrüßte Anne Wilhelm vom Kämpferischen Frauenrat alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer - mitten in Sachsen, wo angeblich "die schönen Mädchen auf den Bäumen wachsen", was man ja hier sehen könne. Besonders begrüßte sie die internationalen Gastfrauen aus 13 Ländern: aus Argentinien, Bangladesch, Griechenland, Japan, Mali, Niederlande, Nepal, Pakistan, dem kurdischen Rojava in Nordsyrien, Sri Lanka, Südafrika, Tunesien, der Ukraine sowie eine in den Niederlanden lebende Vertreterin des philippinischen Frauenverbands Gabriela.

Dagmar Kolkmann-Lutz, Vertreterin des Kämpferischen Frauenrats gegenüber den Chemnitzer Frauenorganisationen, berichtete von der über ein Jahr dauernden Vorbereitung. Überall sei der Ratschlag auf offene Ohren und große Augen gestoßen. Viele waren bis zuletzt gespannt, ob so viele kommen werden. Zuletzt bekam man in Hotels die Auskunft: "Was, sie wollen ein Zimmer haben? Wissen sie denn nicht, dass hier der Frauenpolitische Ratschlag statt findet?" Bettina Bezold, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Chemnitz, hieß ebenfalls alle Mädchen, Frauen und Männer willkommen und verlas ein Grußwort der Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig. Es endete mit den Worten: "Bitte setzen Sie sich für die Rechte der Frauen ein und bewahren Sie sich Ihren Enthusiasmus!"

Zuletzt sprach die zentrale Gleichstellungsbeauftragte der Technischen Uni, Karla Kebsch. Sie sagte: "Es ist sehr beeindruckend, dass unser größter Hörsaal heute mit so vielen Frauen besetzt ist – das hat wirklich Seltenheitswert."

Nach der Eröffnung ging es heute weiter mit der Vorstellung der "heißen Eisen", die der Frauenpolitische Ratschlag anpackt. Abends folgt noch wahlweise ein Candle-light-Cafe, eine Stadtführung durch Chemnitz und der Besuch von Einrichtungen und Projekten der hiesigen Frauenbewegung. Natürlich gibt es auch leckeres Essen, zahlreiche Infostände sowie Möglichkeiten, sich kennen zu lernen, auszutauschen und gemeinsam zu feiern. Weitere Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind herzlich eingeladen, in den nächsten beiden Tagen noch dazu zu stoßen.

"rf-news" wird morgen weiter berichten. (Mehr zum Programm des Frauenpolitischen Ratschlags)