International

Trotz Polizeibehinderung - Kundgebung und Demo zu Kobanê in Wiesbaden

Wiesbaden (Korrespondenz), 10.10.14: Vorgestern Abend versammelten sich am Hauptbahnhof Wiesbaden 300 Menschen, um ihre Solidarität mit dem Befeiungskampf in Kobanê/Rojava zu zeigen, darunter ATIK, die Ceni-Frauen, kurdische Studierende von YXK und die Oberschüler- und Studentengruppe des REBELL Wiesbaden.

Es wurde eine kämpferische Kundgebung durchgeführt. Die geplante Demonstration wurde von der Wiesbadener Polizei mit der scheinheiligen Begründung, durch die Demonstration könnten sich "AKP-nahe Türken angegriffen fühlen, was zu einer Eskalation führen könnte" nicht erlaubt. Daraufhin gab es eine kurze Spontandemonstration von kurdischen Jugendlichen. Nach zwei Stunden wurde die Kundgebung beendet.