Umwelt

13.10.14 - Energieerzeugung in BRD schädlichste der EU

Aus einer Studie im Auftrag der EU-Kommission geht hervor, dass die Energieerzeugung in Deutschland so schädlich für Klima, Gesundheit und Bodennutzung ist wie in keinem anderen EU-Staat. Das noch nicht publizierte Papier liegt dem Informationsdienst "dpa Insight EU" seit Freitag vor. Die geschätzten Kosten von 42 Milliarden Euro im Jahr 2012 für die negativen Folgen der dadurch hervorgerufenen Umweltzerstörung liegen deutlich höher als in Großbritannien (etwa 27 Milliarden Euro) oder Polen (18 Milliarden). Hauptgrund ist der hohe Anteil der klimaschädlichen Kohlekraft an der deutschen Energieerzeugung (knapp 45 Prozent).