Umwelt

20.10.14 - Proteste auf den Kanaren gegen Ölbohrungen

Zehntausende Menschen protestierten am Samstag auf den Kanarischen Inseln erneut gegen die geplanten Probebohrungen des spanischen Ölkonzerns Repsol 50 Kilometer vor Lanzarote und Fuertoventura. Laut Guardia Civil gingen auf Lanzarote 8.000, auf Gran Canaria 6.000, auf Teneriffa 4.000 und auf Fuerteventura 2.000 Menschen auf die Straße. Proteste gab es außerdem auf La Gomera, La Palma, El Hierro und La Graciosa.