Politik

21.10.14 - Innenministerium setzt IS und PKK gleich

Das Bundesinnenministerium setzt die kurdische Arbeiterpartei PKK mit der faschistischen Terrorgruppe Islamischer Staat gleich. Die innenpolitische Sprecherin der Fraktion "Die Linke", Ulla Jelpke, zitiert aus einem Bericht des Innenministeriums über das PKK-Verbot. Danach heißt es in dem Dokument über Kurden, die zum Kampf gegen den IS nach Syrien rekrutiert würden: "Das Gefährdungspotential, das von dieser Personengruppe ausgeht, ist quantitativ zwar geringer, qualitativ aber nicht anders zu bewerten als das der jihadistischen Syrien-Kämpfer."