Politik

27.10.14 - Mehrheit gegen Angriffe auf GDL und Cockpit

Die Mehrheit der Bundesbürger lehnt neue Einschnitte in die Rechte kämpferischer Gewerkschaften durch die Regierung ab. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative TNS Infratest-Umfrage im Auftrag des Nachrichten-Magazins "Der Spiegel". 55 Prozent der Deutschen finden, dass die Möglichkeiten von Organisationen wie der Lokführergewerkschaft GDL oder der Pilotenvereinigung Cockpit gesetzlich nicht eingeschränkt werden sollten, 40 Prozent sprechen sich für eine Einschränkung aus. Allerdings finden 53 Prozent der Deutschen es falsch, dass sich Berufsgruppen wie Lokführer oder Piloten in eigenen Gewerkschaften zusammenschließen, um ihre Interessen durchzusetzen.