Politik

29.10.14 - Ermittlungen gegen Mappus eingestellt

Das Strafverfahren gegen den früheren Ministerpräsidenten von Baden-Württemberg, Stefan Mappus (CDU), wird eingestellt. Das berichtet die Frankfurter Allgemeine Zeitung. Angeblich hat sich der Verdacht der Untreue nicht bestätigt. Dieser war nach dem Rückkauf der früheren Landesanteile am Energieversorger ENBW aufgekommen. Mappus hatte dafür vor vier Jahren am Parlament vorbei 4,7 Milliarden Euro ausgegeben, was der Staatsgerichtshof später für verfassungswidrig erklärte. Nach Veröffentlichungen eines kritischen Gutachtens des Landesrechnungshofs waren Privat- und Büroräume von Mappus und dem Investmentbanker Dirk Notheis von Morgan Stanley, der das Geschäft für Mappus eingefädelt hatte, von Ermittlern durchsucht worden.