International

30.10.14 - Peru: Mit 118 Jahren endlich Armenrente?

Im Alter von 118 Jahren bekommt die wohl älteste Frau der Welt möglicherweise endlich eine Rente vom peruanischen Staat - in Höhe von umgerechnet 33 Euro pro Monat. Nach zwei gescheiterten Anträgen sei die Pensionszahlung an Andrea Gutiérrez Cahuana bewilligt worden, teilte das Ministerium für Entwicklung und Soziale Inklusion in Lima mit. Die älteste Frau Perus steht demnach an erster Stelle einer Liste mit 425 bezugsberechtigten Landesbewohnern über einhundert Jahren, die in extremer Armut leben.