Umwelt

04.11.14 - Atomkonzerne reichen Klagen gegen Bund ein

Die vier großen Energieversorger haben gegen die Bundesregierung wegen des Atomausstiegs bisher insgesamt 14 Klagen vor deutschen und internationalen Gerichten eingereicht. Die deutschen Atomkonzerne haben in den letzten 60 Jahren 204 Milliarden Euro staatliche Subventionen für die Kernenergie kassiert. Dem Bundesverfassungsgericht lägen allein neun Verfassungsbeschwerden der Stromkonzerne vor. In den Ländern Bayern, Hessen, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz sind demnach weitere sieben Klagen der Stromkonzerne anhängig, die sich auch gegen die Länder richten.