Politik

11.11.14 - Thüringen: CDU und Neonazis laufen gemeinsam

Die Demonstration am 9. November gegen die kommende SPD/Linkspartei-Regierung in Thüringen dürfte sich für die anmeldende CDU zum reaktionären Rohrkrepierer entwickeln. Wie Filmaufnahmen vom Abend zeigen, marschierten bei der Demonstration auch Mitglieder der ultrareaktionären "Alternative für Deutschland" (AfD), der NPD-Jugend und Schläger aus dem Spektrum der "Freien Kameradschaften" mit. Unter anderem wurden Parolen wie "Wer Deutschland nicht liebt, soll Deutschland verlassen" intoniert.