International

14.11.14 - ETA-Aktivist soll abgeschoben werden

Obwohl die für eine Lostrennung des Baskenlands von Spanien eintretende baskische Organisation ETA 2011 sogar das Ende ihres bewaffneten Kampfs erklärte, werden weiterhin ihre Aktivisten unter dem Vorwurf des "Terrorismus" gesucht und verhaftet. So am 31. Oktober in Mannheim der 51-jährige Tomás Elgorriaga Kunze. Er war bereits Ende der 1990er Jahre in Isolationshaft, wo er laut "info-baskenland.de" auch schwer gefoltert wurde, kam dann auf Kaution frei und floh aus Spanien. In einer Presseerklärung fordert sein Anwalt die Verhinderung seiner Auslieferung und ein Ende der Sondergesetze gegen die ETA (Pressemeldung).