Betrieb und Gewerkschaft

14.11.14 - Schichtarbeit kann Denkvermögen verringern

Jahrelange Schicht- und Nachtarbeit beeinträchtigt laut einer aktuellen Studie des Forschungsinstituts CNRS in Toulouse auch Gedächtnisleistung und Denkvermögen. Bei Menschen, die mehr als zehn Jahre Schichtarbeit ausgesetzt waren, nähmen diese Fähigkeiten deutlich schneller ab als bei anderen Berufstätigen. Frühere Untersuchungen ergaben bereits, dass unregelmäßige Arbeitszeiten und Nachtarbeit das Auftreten von Herzkrankheiten und bestimmten Krebsarten fördern. Deshalb muss Schichtarbeit auf das absolut notwendige Maß reduziert und die Dauer der Schichtarbeit für einzelne Beschäftigten begrenzt werden.