International

15.11.14 - 15.000 demonstrieren in Sao Paulo

In der größten brasilianischen Stadt Sao Paulo demonstrierten am Donnerstag 15.000 Menschen für soziale Reformen und gegen Ultrarechte. Aufgerufen zu der Demo hatten linke Gruppen, die Gewerkschaft CUT und soziale Bewegungen, nachdem es nach dem Wahlsieg von Dilma Rousseff bei der Präsidentenwahl im Oktober zu Demos für einen Militärputsch gekommen war. Die Demonstranten forderten von Rousseff, sie solle ihre Wahlversprechungen nach sozialen und politischen Reformen einhalten.