Politik

"Die Deutsche Bahn will unsere Kampferfolge zunichtemachen"

"Die Deutsche Bahn will unsere Kampferfolge zunichtemachen"

12.11.14 - "Die Deutsche Bahn will unsere Kampferfolge zunichtemachen". Das sagt Sven Schmitte, GDL-Vorsitzender im Bezirk NRW, unter anderem im Gespräch mit Bodo Urbat, Vorstandssprecher des überparteilichen Kommunalwahlbündnisses "Essen steht AUF". Auf der Homepage von "Essen steht AUF" heißt es dazu weiter:

"Auch wenn nach der vorzeitigen Beendigung des 6. Streiks in der laufenden Tarifrunde die offene Hetze in den Medien zurückgefahren wurde und auch sachliche und verständnisvolle Berichterstattung ein wenig Raum bekommen hat, tun Aufklärung und Solidarität weiter Not. Denn wenn die Deutsche Bahn (DB) bei ihrer bisherigen Haltung bleibt, sind weitere Arbeitskämpfe vorprogrammiert. Und bestimmte 'Qualitätsjournalisten' stehen schon in den Startlöchern, um ihr schmutziges Geschäft der Verunglimpfung dieses berechtigten Kampfes wieder aufzunehmen."

Hier der gesamte Text des Interviews, dessen Verlinkung uns "Essen steht AUF" freundlicherweise angeboten hat.