International

"No Pasaran!" - sehenswerter Dokumentarfilm zum Spanischen Bürgerkrieg

"No Pasaran!" - sehenswerter Dokumentarfilm zum Spanischen Bürgerkrieg
Freiheitskämpferinnen im Spanischen Bürgerkrieg (foto: Gerda Taro)

Braunschweig-Hameln (Korrespondenz), 14.11.14: Der Regisseur Daniel Burkholz und sein Team haben über mehrere Jahre hinweg mit Brigadistinnen und Brigadisten aus Frankreich, Italien, Spanien, Österreich und den Niederlanden gesprochen. Lebendig, bewegend und voll Optimismus berichten sie über ihre Gründe, Erfahrungen und Erlebnisse im Kampf gegen den Faschismus im spanischen Bürgerkrieg und im Zweiten Weltkrieg. Einig waren sie sich alle darin, wenn es um faschistische Unterdrückung geht, dann müssen Arbeiter, Demokraten, Kommunisten internationalistisch denken und handeln.

Nicht nur Männer, auch Frauen kämpften mit vollem Einsatz an der Front. Eine Spanierin berichtete, als Freiwillige gesucht wurden, seien immer die Männer angesprochen worden. Sie hätte gefragt, ob nur Männer gebraucht würden. Als das verneint wurde, hätte sie sich sofort gemeldet.

Der Regisseur ist zur Zeit auf Rundreise in Deutschland mit dem Film. Die Gelegenheit sollte man nutzen, wenn der Film vor Ort gezeigt wird. Er ließ Parallelen zu den Kämpfen in Kobanê gerne zu in der anschließenden Diskussion und bietet ihn auch für Solidaritätsveranstaltungen mit Rojava/Kobane an (Homepage zum Film und zur Rundreise).