International

20.11.14 - Protest in London gegen Studiengebühren

Am 19. November demonstrierten in der britischen Hauptstadt London Tausende von Studentinnen und Studenten gegen eine Erhöhung der Studiengebühren und die geplante Kürzung der Bildungsausgaben. "Studiengebühren? Niemals! Besteuert die Reichen und lasst sie zahlen", riefen sie. Studenten, der jährlich 9.360 Pfund (11.690 Euro) für einen Masterstudiengang in Wirtschaft zahlt, sagte: "Haufenweise Geld geht an die Banken." Im Jahr 2010 waren die Gebühren in einem Drittel der Universitäten auf bis zu 9.000 Pfund angehoben worden, während schottische Universitäten weiter kostenlos sind.