Wirtschaft

24.11.14 - Ruhrgebiet: Klagen über marode Straßen

Eine große Mehrheit der Menschen im Ruhrgebiet ist einer Forsa-Umfrage zufolge unzufrieden mit dem Zustand der Straßen und Autobahnen in der Region. Wie die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ) berichtet, beurteilen fast vier von fünf Bürgern (78 Prozent) das Straßennetz als weniger gut oder schlecht. Nur wenige Befragte (20 Prozent) sprechen von einem guten Zustand der Straßen. 18 Prozent der Befragten stehen nach eigener Einschätzung zehn oder mehr Stunden pro Monat im Stau. Unter den Berufstätigen sind es sogar 25 Prozent.