International

26.11.14 - China: 24 Tote bei Feuer in Kohlemine

Heute morgen passierte in einem Kohlebergwerk in der chinesischen Provinz Liaoning ein folgenschweres Unglück. 24 Bergarbeiter starben, mindestens 52 wurden verletzt, als in der Mine ein Feuer ausbrach. Ersten Ermittlungen zufolge soll sich nach einem schwachen Erdbeben der Stärke 1,6 in einem Schacht Kohlenstaub entzündet haben, berichtete die "South China Morning Post". Bei dem staatlichen Bergbaukonzern Liaoning Fuxin Coal Corporation arbeiten mehr als 4600 Menschen. Chinas Bergbauindustrie gehört zu den gefährlichsten auf der Welt. Im vergangenen Jahr kamen laut Regierungsangaben bei 589 registrierten Zwischenfällen in Minen 1.049 Menschen ums Leben.