International

Brief zur erfolgreichen Solidaritäts-Tour "Unser Herz den Heldinnen in Kobanê"

04.12.14 - Am 1. Dezember schrieb die Europakoordinatorin im "Weltfrauenprozess", Monika Gärtner-Engel, einen Brief zur erfolgreichen Rojava-Solidaritätstour an die Frauen des Kurdischen Frauenbüros für Frieden, Ceni e.V. Darin heißt es unter anderem: 

"Liebe Ceni-Frauen,

nun haben wir unsere sehr erfolgreiche Solidaritäts-Tour 'Unser Herz den Heldinnen in Kobanê' abgeschlossen. Sie hat mit je einer Veranstaltung in der Schweiz und den Niederlanden und fünf Veranstaltungen in Deutschland fast 1.000 Menschen umfasst, ca. 4.000 Euro Spenden eingebracht und viele neue Menschen erreicht. Ein toller Erfolg und Fortschritt in der Zusammenarbeit von Weltfrauen, Ceni und anderen wichtigen Bündnispartnern. ...

Wir Weltfrauen aus Europa sind stolz darauf, damit auch die weltweite Kooperation der kämpferischen Frauenbewegung im Prozess der Weltfrauenkonferenzen der Basisfrauen voran gebracht zu haben. Die bedeutende Frauenkonferenz des Mittleren Ostens (in Amed), mit ihrer Entscheidung, Teil dieses Prozesses zu werden, hat eine Grundlage gelegt, auf der wir gemeinsam aufgebaut haben. ... Alles in allem eine gute Bilanz für unser gemeinsames länderübergreifendes internationalistisches frauenpolitisches Pilotprojekt, dem sicher weitere folgen sollen. Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit. ...

Ich habe noch ein wichtiges Anliegen: Am 8. Dezember von 17 bis ca. 19 Uhr führen die Montagsdemonstrationen im Revier und darüber hinaus aus NRW, eine gemeinsam große Kundgebung in Bochum durch, um die wichtigen Erfahrungen im Zusammenhang mit der Werkschließung des Bochumer Opelwerkes für die Arbeiter-, aber auch die Frauenbewegung, zu verarbeitet. Sie steht unter dem Motto 'Wir haben die Schließung nie akzeptiert und tragen die Fackel weiter!' So etwas darf sich nie mehr wiederholen können! Dabei soll aber auch das unbeugsame Rückgrat der Opelaner und ihrer Frauen und Familien – nicht zuletzt vertreten durch das BASTA!-Frauenkomitee – gewürdigt werden!

Ich lade ausdrücklich alle Kurdinnen und Kurden im Revier zu diesem wichtigen Ereignis der Solidarität ein. 'Unser Kampf ist euer Kampf und euer Kampf ist unser Kampf!' beschlossen die Weltfrauen in Amed. Eure starke Teilnahme an der Kundgebung, eure Reden und Grüße werden ein Signal, dass Solidarität keine Einbahnstraße ist. Ich zähle auf euch! ...

Solidarische Grüße
Monika Gärtner-Engel"