International

Rundreise mit führenden Vertretern der Selbstverwaltungs-Regierung in Efrin (Rojava)

Rundreise mit führenden Vertretern der Selbstverwaltungs-Regierung in Efrin (Rojava)

05.12.14 - In verschiedenen Städten Deutschlands werden vom 6. bis zum 15. Dezember eine Reihe von Podiumsdiskussionen und Veranstaltungen mit der Beteiligung des Ministerpräsidenten, des Außenministers und dessen Stellvertreter aus dem Kanton Efrin in Rojava (Nordsyrien/Westkurdistan) stattfinden. In einer Information der NAV-DEM e.V. (Demokratisches Gesellschaftszentrum für Kurden in Deutschland) heißt es dazu:

"Hierbei geht es neben dem Widerstand in Kobanê um die Frage der Kantonsysteme in Rojava, um deren Aufbau und darum, wie diese funktionieren. Alle drei Vertreter der Delegation aus Rojava gehören zu verschiedenen Religionsgemeinschaft, deshalb geht es auch darum, wie verschiedene Religionen und Ethnien gleichberechtigt zusammenleben können und wie die Vertretung ausgeübt wird. Wie wirkt sich die Gleichberechtigung der Frauen aus und wie wird sie gelebt?

Neben den genannten Themen soll auch nach den Angriffen der IS-Banden auf Kobanê die Frage erläutert werden, welche Gefaher Kanton Efrin, welcher an die Türkei grenzt, zu der Türkei und der AKP-Regierung? Was können wir und die Kurdinnen von Deutschland aus für die Kantone in Rojava tun? ...

Die Delegation besteht aus: Hevi Mustafa, Ministerpräsident des Kantons Efrin, Süleyman Jaffer, Außenminister des Kantons Efrin, Cihan Mihamed, Stellvertretender Außenminister des Kantons Efrin."

Folgende Veranstaltungen sind geplant: 6. Dezember in Köln, 7. Dezember in Wuppertal, 8. Dezember in Stuttgart, 9. Dezember in München, 10. Dezember in Frankfurt, 11. Dezember in Hamburg und Kiel, 12. Dezember in Hannover, 13. Dezember in Celle, 14. Dezember in Bremen, 15. Dezember in Gütersloh. Nähere Informationen folgen noch.