International

10.12.14 - Kirchenasyl für Flüchtlinge noch schwerer?

Flüchtlingen, denen die Abschiebung droht, soll das Kirchenasyl erschwert werden. Dies geht aus einem Ergebnisprotokoll des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) hervor, das dem ZDF-Magazin "Frontal 21" vorliegt. Nach den Plänen einer Arbeitsgruppe von Bund und Ländern unter Federführung des Bundesinnenministeriums will diese Flüchtlinge, die in der Kirche Asyl gefunden haben, als flüchtig einstufen und die Abschiebefrist von sechs auf 18 Monate verlängern, berichtet "Frontal 21".