Politik

11.12.14 - NPD-Funktionär darf beim Jobcenter bleiben

Das Frankfurter Arbeitsgericht hat in einem Ende vergangener Woche veröffentlichten Urteil entschieden, dass der Landesvizechef der faschistischen NPD, Stefan Jagsch, wieder beim Jobcenter eingestellt werden muss. Nach massiven öffentlichen Protesten war dieser dort entlassen worden. Anders erging es bisher der Hamburger Arbeitsvermittlerin Inge Hannemann. Sie war wegen ihrer Kritik am Sanktionssystem von Hartz IV gekündigt worden. Ende November stimmte das Hamburger Landesarbeitsgericht der Kündigung in einer Eilendscheidung zu. Am 15. Dezember geht ihr Verfahren weiter.