Wirtschaft

Opel Bochum: "Diese Schließung wird ihnen noch auf die Füße fallen"

Opel Bochum: "Diese Schließung wird ihnen noch auf die Füße fallen"

12.12.14 - Unter dieser Überschrift beginnt der Leitartikel der aktuellen Ausgabe von "Der Blitz – Gemeinsame Zeitung von Kollegen für Kollegen aller Opel-Werke und Zulieferer in Deutschland":

"...Wir wünschen allen Kolleginnen und Kollegen alles Gute, Mut und Erfolg auf den neuen Wegen.

GM hat sich nun mit dieser Werksschließung erst mal durchgesetzt. Doch was mussten sie alles aufbieten, um einen unbefristeten selbständigen Streik zu verhindern! GM schließt das Bochumer Werk, um einen kämpferischen Brandherd auszulöschen. ... Es hat GM/Opel alles gekostet, was sie aufzubieten haben. Nach dem selbständigen Streik im Lack am 28.August und der Tatsache, dass nur sehr wenige bis Anfang September unterschrieben haben, lief GM/Opel die Zeit davon. Aus Angst vor einem unbefristeten selbständigen Streik wurde eine regelrechte 'konzertierte' Aktion gestartet. ...

Um diese Werkschließung hat eine Auseinandersetzung in der IG Metall und den anderen Gewerkschaften begonnen. Einen solchen Verrat der Gewerkschaftsführung an einer ganzen Belegschaft und damit auch der Arbeiterklasse als ganzes können wir nicht stehen lassen. GM/Opel ging bis an die Spitze der IG Metall (Huber und Wetzel), um den Erpresservertrag und 'Sozial'Tarifvertrag auszuarbeiten. ...

GM und die ganze Kapitalistenklasse meint wohl, dass sie uns los haben. Mal sehen, ob ihnen das nicht auf die Füsse fallen wird... So war es auch nach der Schließung von Krupp-Rheinhausen und der RAG-Zeche Hugo. Der BLITZ wird weiter dabei sein, den Kampf der Arbeiter bei Opel und Zulieferern zu unterstützen, Erfahrungen zu verarbeiten und weiter zutragen. Glück Auf!"

Hier der erste Teil des Artikels als pdf-Download!

Hier der zweite Teil!