International

Ein Tag in den Stellungen der YPJ-Kämpferinnen

Ein Tag in den Stellungen der YPJ-Kämpferinnen
YPJ-Kämpferinnen in Kobanê

10.12.14 - Die kurdische Nachrichtenagentur „Firatnews“ veröffentlichte einen Bericht von der Tätigkeit der Frauen, die in Kobanê in den Einheiten der YPJ (Frauenverteidigungseinheiten) kämpfen. Der Bericht macht die allseitige Bedeutung ihres Freiheitskampfes deutlich, der weit über die unmittelbare militärische Aktion hinausgeht. So heißt es:

„Die YPJ-Kämpferinnen haben nicht nur mehr als 80 Tage einen historischen Widerstand gegen die IS in der Verteidigung der Stadt Kobanê geleistet, sie haben auch die Mentalität der angeblichen männlichen Überlegenheit und Dominanz niedergerissen. ... Wir müssen 15 Minuten unter schwerem Granatfeuer laufen, um die Stellungen der YPJ zu erreichen. .... Als wir dort sind, sehen wir die Figur einer Frau, die an eine Mauer gezeichnet ist. Als wir fragen, sagt uns Zinarin Zagros: 'Wir wollen damit allen zeigen, hier ist das Gebiet der weiblichen Kämpferinnen!'

Zinarin Zagoros berichtet weiter, dass die Gegenwart der anderen Frauen während des Kampfes eine wichtige solidarische Stärkung ist: 'Unsere Loyalität und Zuneigung der einen gegenüber der anderen und unsere Überzeugung sichert, dass wir dem Feind stärkere Schläge versetzen.' Sie ergänzt, dass dies auch die Moral des Feindes erschüttert.

Die Stellungen dienen nicht nur den Auseinandersetzungen, sondern sie führen dort wenn es möglich ist, auch Ausbildungs- und Studieneinheiten durch: 'Wir vertreten eine Philosophie des Lebens und nach dieser führen wir auch den Krieg. ... Als die Nacht beginnt, müssen wir die Stellungen verlassen, da die Auseinandersetzungen beginnen. Dabei hören wir, wie eine YPJ-Kämpferin das Lied Rêwiyên Azadiyê'(sinngemäß: Freiheits-Reisende) singt.“

Der Bericht kann hier gelesen werden.