Opel Berichte

Film online: "Wir haben die Schließung nie akzeptiert und tragen die Fackel weiter!"

Film online: "Wir haben die Schließung nie akzeptiert und tragen die Fackel weiter!"
Ulja Serway und Hans Nowak von der Bundesweiten Montagsdemo

10.12.14 - Wir dokumentieren aus der Pressemitteilung zur revierweiten Kundgebung der Montagsdemos „Wir haben die Schließung nie akzeptiert und tragen die Fackel weiter!“ am 8. Dezember in Bochum. Außerdem ist ein Film-Mitschnitt der Kundgebung hier anzusehen:

"Trotz strömendem Regen und Vorweihnachtsstress ließen es sich Hunderte Menschen nicht nehmen, am gestrigen Abend zur Kundgebung der Montagsdemos nach Bochum zu kommen. Im Laufe des Abends zog die Kundgebung auf und um den Willy Brandt-Platz über 600 Teilnehmerinnen und Teilnehmer an. ...

'Wir sind tief beeindruckt und begeistert über die Aktion. Sie war als revierweite Montagsdemo geplant – aber sie wurde viel mehr. Die Resonanz und Solidarität aus dem In- und Ausland war überwältigend. ...' so Ulja Serway von der Bundesweiten Montagsdemo. …

Voll wurde es auf der Bühne als Opel-Kollegen rund um die Betriebsratsliste ‚Offensiv‘ mit Annegret Gärtner-Leymann - Mitglied im geschäftsführenden Ausschuss des Betriebsrates – ihre Bilanz zogen. 'Sie haben das Werk geschlossen – dazu haben sie die Macht. Aber die Belegschaft klein zu kriegen, das ist ihnen nicht gelungen! … Jemand sagte: Wie eine Streubombe werden die Opelaner sich nun in alle anderen Betriebe verteilen und dort die Erfahrungen verankern. Anderen ist das Bild der Pusteblume lieber, vielleicht sind wir eine gute Mischung aus beidem.' ...

'Was bleibt, sind Freunde im Leben' - so manche Träne floss, als umrahmt vom Fackellicht der bewegende Abend mit dem gemeinsamen Singen des Pudhys-Klassikers zu Ende ging.

Alle Beiträge und Grußbotschaften werden in Kürze in einer Broschüre bzw. auf der Homepage der bundesweiten Montagsdemo (www. bundesweite-montagsdemo.de) veröffentlicht. ...

Freundliche Grüße Ulja Serway und Hans Nowak von der Bundesweiten Montagsdemo Ulrich Achenbach, Montagsdemo Bochum"