International

15.000 Euro Spenden für Rojava übergeben

15.000 Euro Spenden für Rojava übergeben
Spendenübergabe an den kurdischen Roten Halbmond (rf-foto)

20.12.14 - Heute übergaben Vertreter von MLPD, ICOR und Solidarität International einer vierköpfigen Delegation des Kurdischen Roten Halbmonds (Heyva Sor A Kurdistanê) 15.000 Euro Spenden von ICOR, MLPD und Solidarität International für den Befreiungskampf, die Winterhilfe usw. in Rojava.

Auch Kisten mit Medikamenten, Verbandsmaterial und medizinischem Gerät werden in Kürze die Reise nach Rojava antreten. Wir sollen „brüderlichen und internationalistischen Dank“ an alle Spenderinnen und Spender im Namen von Heyva Sor A Kurdistanê ausrichten. Die Delegation von Heyva Sor A Kurdistanê bedankte sich und erinnerte auch an die Spendensammlung, die MLPD und ICOR bereits 2013 für Rojava durchgeführt haben. Sie betonten, wie wichtig es ist, dass sich aus der guten Zusammenarbeit ein noch festeres geschwisterliches Band der gegenseitigen Solidarität entwickelt.

Von den kurdischen Freunden wurde dringend darum gebeten, die Sammlung künftig auf Geldspenden, Spenden von Medikamenten und medizinischem Gerät einzugrenzen. Der Transport der Bekleidung ist zu teuer im Vergleich zum Kauf in der Region vor Ort.

Sie berichteten auch über den aktuellen Erfolg im kurdischen Befreiungskampf, dass es den Kämpferinnen und Kämpfern gelungen ist, in Südkurdistan (Irak) die faschistische IS weiter zurückzudrängen und nun ein befreiter Korridor von Sinjar nach Rojava besteht, der die eigenen Transportmöglichkeiten deutlich erleichtert und zugleich die Nachschubwege des IS unterbricht. Wir versicherten im Namen von MLPD, ICOR und Solidarität International, dass die Spendensammlung intensiv weitergeführt wird. Ein aktualisierter Spendenaufruf findet sich hier.