Umwelt

18.12.14 - Gigantische Plastikmengen in der Tiefsee

Ein großer Teil des Plastikmülls in den Meeren landet nach neuen Forschungsergebnissen offenbar in der Tiefsee. Bei Stichproben fanden Wissenschaftler in Sedimenten auf dem Grund verschiedener Meere große Mengen winziger Mikroplastik-Teile. Die Forscher berichten in der britischen Zeitschrift "Open Science", dass die Zahl der meist faserförmigen Partikel um das 10 000-fache über der jener Teile liegt, die in stark verschmutzten höher gelegenen Wasserwirbeln treib. Auf einen Quadratkilometer Meeresboden könnten demnach Billiarden von Plastikfasern kommen.