International

18.12.14 - Rotterdam: Demo von 1.500 Hafenarbeitern

Am 17. Dezember demonstrierten 1.500 Hafenarbeiter in Rotterdam vom Hauptbahnhof über die Erasmusbrücke via Spido, um gegen die Vernichtung der Arbeitsplätze durch die Aufnahme des Umschlagbetriebs auf der Maasflakte II zu demonstrieren. Das verband sich mit den Forderungen der Belegschaft von RWG für einen Tarifvertrag. Viele Kollegen unterstützten die Forderungen von "De Volle Lading", einer Kollegenzeitung, an der die ICOR-Organisation GML/Rode Morgen mitarbeitet. Einige Kollegen trugen ein Transparent mit der Aufschrift: "Kampf um jeden Arbeitsplatz! Rente mit 60 Jahren! Arbeit für die Jugend! Jede Hafenschicht eine feste Schicht!" (Mehr unter www.dockers-international.org)