International

03.01.15 - "Geisterschiffe" für Menschenschmuggel

Um mehr Flüchtlinge nach Europa bringen und entsprechend abkassieren zu können, haben Schleuserbanden offensichtlich ihre Strategie geändert. Anstatt in kleine Boote verfrachten sie ihre menschliche Ware mittlerweile anscheinend auf ausgediente Lastkähne unter Billigflagge und lassen diese dann führerlose auf die europäische Küste zutreiben. Mehrere dieser "Geisterschiffe" haben in den letzten Tagen die italienische Küste erreicht. Diese menschenverachtenden Handlungsweise ist genauso abzulehnen wie das Geheuchel der europäischen Regierungen, die die Menschen durch ihre imperialistische Politik überhaupt erst zur Flucht zwingen.