International

03.02.15 - China: Polizei will "überrascht" worden sein

Nach der Massenpanik in der chinesischen Hafenstadt Shanghai mit 36 Toten am vergangenen Silvesterabend erklärt die chinesische Polizei, sie sei von dem Andrang "überrascht" worden. Auf einer Treppe war in einem Gedränge eine Panik entstanden, bei der die Opfer niedergetrampelt und totgetreten worden waren. Merkwürdigerweise ist die chinesische Polizei bei Demonstrationen und berechtigten Protesten selten "überrascht".