Politik

08.01.15 - Partei "Die Rechte" tritt als "NSDAP" auf

Provokativ führten Mitglieder der faschistischen Partei "Die Rechte" in den letzten Wochen mehrere Kundgebungen in Dortmund durch. Auf einer Kundgebung am 3. Januar trugen sie ein Transparent, das mit "Neue, sachliche und demokratische Aktivisten Partei" – abgekürzt als NSDAP – unterschrieben war. Außerdem verhöhnten sie Opfer von faschistischem Terror wie Anne Frank, das Dortmunder NSU-Opfer Mehmet Kubasik und den 2005 von einem Neofaschisten in Dortmund ermordeten Punker Thomas Schulz. Ein Grund mehr, das sofortige Verbot der Partei "Die Rechte" wie auch aller anderen faschistischen Organisationen zu fordern und durchzusetzen.