International

"Lasst uns den öffentlichen Widerstand gegen die 'PEGIDA-Bewegung' stärken!"

"Lasst uns den öffentlichen Widerstand gegen die 'PEGIDA-Bewegung' stärken!"

05.01.15 - Dazu schreibt die "Föderation der Arbeiter aus der Türkei in Deutschland" (ATIF) in einem Aufruf unter anderem:

"Menschen, die mit gezielten Lügen und dreisten demagogischen Parolen wie 'Wir sind das Volk, wir vertreten das deutsche Volk, wir schützen das deutsche Volk gegen die muslimische Bedrohung' die Straßen besetzen, sind nicht gewöhnliche Mitglieder einer spontanen Massenbewegung. Von einer Islamisierung des Abendlandes zu sprechen bei einem sehr geringen Anteil von Muslimen in Dresden ist schon mehr als hohl. Durch eine sehr gefährliche Art des Denkens und Fühlens streuen sie nun dumpfe Ängste und Phobien gegen Juden, Muslime, Schwarze und Fremde ...

Der einige Jahre abgedeckte und geführte Reihenmord der NSU mit der Unterstützung einiger Sicherheitsbehörden, Geheimdienste, Bürokraten und Politiker weist auf das gefährliche Netz von Beziehungen im tiefen Kern des Staates hin. Statt Licht ins Dunkle zu bringen, wird das rassistische Gedankengut durch systemische Kräfte, neue Formen, neue Taktiken und Methoden ... verbreitet. ...

Lasst uns gemeinsam die Straßen füllen und die gesellschaftliche Opposition verstärken.

Rassismus ist nicht ein Gedanke, sondern ein Verbrechen!
Verbot aller rassistischen und faschistischen Organisationen und Parteien!