Politik

Spenden für die Prozesskosten bei Opel und Johnson Controls!

Spenden für die Prozesskosten bei Opel und Johnson Controls!

17.01.15 - Der "Solidaritätskreis für den Kampf der Opelaner" sammelt weiterhin intensiv für das Spendenkonto für Prozesskosten kämpferischer Opelaner und Johnson Controls-Kollegen in Bochum. In einer Mitteilung heißt es:

"Auch nach der Werksschließung im Dezember 2014 müssen kämpferische Betriebsräte, Vertrauensleute, Jugendvertreter und Kollegen juristisch gegen Opel und Johnson Controls vorgehen im Sinne des Kampfs um jeden Arbeitsplatz. So zum Beispiel gegen ungerechtfertigte Abmahnungen und Mobbing aufgrund der Ausübung einer kämpferischen Gewerkschaftsarbeit und gegen die Ablehnung von Versetzungen innerhalb der GM/Opel-Werke.

Und es stehen noch Kosten für Klagen aus, die bereits stattgefunden haben: So klagte Betriebsrätin Annegret Gärtner-Leymann  dagegen, dass ihr und dem Betriebsrat die zwischen Opel-Vorstand und IGM-Bezirksleitung im November 2013 ausgehandelten und unterzeichneten "Eckpunkte des Sozialtarifvertrags" vorenthalten wurden.

Auch verweigert GM/Opel der Jugendvertreterin und Vertrauensfrau Verena Vöhringer die gesetzlich geregelte unbefristete Übernahme von Jugendvertretern nach §78 BetrVG, weil sie aktiv und führend für die Übernahme aller Lehrlinge entsprechend der Ausbildung und für den Kampf um jeden Arbeitsplatz eintritt. Diese Willkür wurde vom Arbeitsgericht Bochum und Landesarbeitsgericht Hamm noch gedeckt. Insgesamt über 7.000 € Prozesskosten an.

Es ist ein Skandal, dass DGB und IGM Rechtsschutz in der Regel nur bei Verzicht auf die freie Wahl eines Rechtsanwalts gewähren, anstatt jede Maßnahme im Kampf gegen die Werksschließung zu unterstützen. Darauf haben sich die Kolleginnen zurecht nicht eingelassen!

(...) Auch und gerade nach der Werksschließung brauchen die betroffenen Kollegen unsere Solidarität.

(...) Der "Solidaritätskreis für den Kampf der Opelaner" garantiert mit gewählten Kassierern und Kassenprüfern, dass jeder Cent zweckgebunden verwendet wird. Er hat zur Unterstützung der Prozesskosten ein gesondertes Spendenkonto eingerichtet.

Spendenkonto: Jutta Kleiner, Petra Stephan
Stichwort: Prozesskosten
Kto.-Nr.: 327067192, BLZ 430 601 29
Volksbank Bochum Witten e.G.
IBAN: DE81 4306 0129 0327 0671 92
BIC: GENODEM1BOC

E-Mail: info@opelanersoli.de
Homepage: http://www.opelanersoli.de
V.i.S.d.P.: Ulrich Achenbach, Alte Wittener Straße., 44808 Bochum

Der Spendenaufruf zum Download und Ausdruck